Du bist bereit ein Lastenrad, ein Inklusionsrad, oder einen Bollerwagen zu beherbergen und die Leihe abzuwickeln –
coool : )

Leihstationen sind im idealerweise ebenerdig, trocken und sicher.
Üppige regelmäßige Öffnungszeiten sind schön, aber es geht auch mit Terminabsprachen.

Was bringt es mit sich, ALLrad zu beherbergen ?

  • Du setzt ein Zeichen für ökonomisches, verkehrspolitisches Umdenken und nachbarschaftliches Zusammenwirken.
  • Du bekommst Kontakt zu Menschen, die dein Engagement zu würdigen wissen.

So funktioniert’s:

  • Wir bringen das Rad zu Dir und erklären, wie alles funktioniert, und geben Dir eine schriftliche „Ablaufanleitung“.
  • Die Räder oder Wagen werden über die Website gebucht – kein Aufwand für Dich.
  • Entweder die Leihenden holen das Lastenrad zu deinen Öffnungszeiten ab, oder sie rufen Dich an, um einen Termin für die Übergabe zu finden – Du hast die Wahl.
  • Bei der Abholung übernimmst Du Name und Adresse aus dem Personalausweis.
  • Bei Erstbuchung dauert die Übergabe etwas länger (Vermittlung der technischen Details) bei erneuter Nutzung kann es flotter gehen.
  • Die Leihenden bringen das Rad, Schloss und Schlüssel (und Zubehör) ab.
    Du nimmst evtl. eine Spende für ALLrad entgegen.
    Du schaust nach Schäden am Rad und gibst ggf. Bescheid.

Wir vom Kernteam kümmern uns um

* Wartung, doch gerne kannst Du das auch machen
* Reparatur / Absprache darüber mit den Nutzenden
* um Kontakt mit Nutzenden, wenn eine Buchung nicht eingehalten wurde

Du willst mitmachen ?

Schreib uns einfach an: post@dasallrad.org.
Oder rufe an unter 0641 / 460 432 27.
Auch bei Fragen kannst du uns immer gerne kontaktieren.