RingRing

Das Rad hat zwar zwei Klingeln, doch der Grund für den Namen ist ein anderer.
ALLrad unterstützt den Plan, die inneren Spuren des Anlagenrings zur Fahrradstraße umzuwidmen.
Der Name ist auch durch die Aktionsform “Ring the leaders!” insspiriert: mit vielen Fahrradklingeln vor Rathäusern und Stadtparlamenten eine gerechtere Aufteilung des öffentlichen Raums und mehr Radinfrastruktur zu fordern.

Das Schöne an Paralleltandems ist, sich beim Unterhalten in die Augen schauen zu können. Als einfaches Dreirad ohne Neigetechnik gibt es eh ein gemächliches Tempo vor, was auch zu ausgiebigem Plauschen einlädt.

Das elektrisch unterstütze Rad (Modell Fun2Go) hat zwei unabhängige 8-Gang-Nabenschaltungen, in Fahrtrichtung verstellbare Sitze, rechts einen Hüftgurt und je nach Bedarf Fußhalterungen eingebaut.

Gelenkt und gebremst wird vom linken Sitz aus.

Prowelo

Einspuriges Lastenrad mit einfachem Elektroantrieb im Vorderrad. Der Behälter vorn mit Deckel trägt 25kg. Hinten bieten ein großer Korb und zwei Fahrradtaschen Platz für Ladung. Kurze Einführung nötig.

Durch Saasen führt praktischerweise der Fernradweg R7. Das Rad steht in der Projektwerkstatt.

Ähnliche Lastenräder

Jossoller

Für den Erhalt der Jossoller Aue – keinen m² mehr Zerstörung, keine weiteren Straßen !
Dieser Artikel ist derzeit nicht buchbar.

Mühlrad

Das Salzbödener Mühlrad hat in der Wanne eine Sitzbank mit Gurten für zwei Kinder.
Bei erster Nutzung: zunächst unbeladen auf wenig befahrener Strecke und ohne E-Unterstützung üben !
Später vorsichtig den Motor zuschalten.

technische Daten

Länge           268 cm
Breite          60 cm
Zuladung   145 kg inkl. pedalierender Person
2 Scheibenbremsen
stufenlose Nabenschaltung
Mittelmotor 250 W,  100 Nm
Akku            11 Ah
Modell Rapid von Radkutsche

‘Mühlrad’ ist zu 80% aus Mitteln des Regional Budgets bezahlt.

Danni

Danni hat in der Wanne eine Sitzbank mit Gurten für zwei Kinder.
Bei erster Nutzung: zunächst unbeladen auf wenig befahrener Strecke und ohne E-Unterstützung üben ! Später vorsichtig den Motor zuschalten.

technische Daten

Modell         Rapid von Radkutsche
Länge          268 cm
Breite           50 cm
Zuladung   145 kg inkl. pedalierender Person
zulässiges Gesamtgewicht 200 kg
vorn und hinten Scheibenbremse
8-Gang Nabenschaltung
Nabenmotor 250 W,  70 Nm
Akku            11 Ah

‘Danni‘ ist das erste mit öffentlichem Geld teilfinanzierte ALLrad. Bisher haben wir die Anschaffung der Lastenräder aus privat Erspartem gestemmt. ‘Danni‘ ist zu 80% aus Mitteln des Regional Budgets bezahlt.

Wir wollen die Stadt Gießen ermuntern, die für den Haushalt 2020 eingeplanten 50.000 € zur Förderung der Nutzung von Cargo-Bikes nicht für den Kauf privater Lastenräder an Haushalte zu verteilen, die es sich monetär eh locker leisten können. Dieses Steuergeld ist viel fairer und effektiver eingesetzt, wenn die Stadt selbst davon Lastenräder kauft und in ihren Einrichtungen, wie z.B. dem Nordstadtzentrum, Leihstationen betreibt. So stehen die praktischen Transportmittel allen zur Verfügung und sind wohl ausgelasteter.

Muskeltier

Das robsute Dreirad lässt sich auch fahren, wenn der Akku mal leer sein sollte.
Auch mit Waschmaschine die Grünbergerstr. in Gießen rauf – schon so gemacht.
Wozu Hometrainer, wenn’s Lastenräder gibt ?

Ladefläche 90 x 150cm
Nutzlast (inkl. fahrender Person) 210kg
drei Scheibenbremsen
Bafang-Getriebemotor
Breite 100cm
Länge 300cm
Modell: ‘Musketier’ von Radkutsche

Manche sagen, der Lenker zieht nach links, andere meinen nach rechts.
Die Wahrheit ist: ein Dreirad fühlt sich bei der ersten Fahrt sehr ungewohnt an : )

Praktisch so eine Leiter zur Ladungssicherung : )
Auch Hühner ziehen um : )

Jossoller

Jossoller, so heißt der Bach im Süden von Reiskirchen und Lindenstruth. In dieser Aue ist völlig rückwärtsgewandt eine große Straße geplant. Wir sagen ja zur Josolleraue und nein zur Straße und fordern weitere Haltestellen und bessere Taktung an der Vogelsbergbahn für den östlichen Landkreis.

Jossoller ist zu je etwa einem Drittel vom ADFC, der Stadt Gießen und ALLrad finanziert worden.

!Achtung: die hintere Achse ist 10cm breiter als die Vorderachse!

Ladefläche: 80 X 60cm
max. Zuladung inkl. fahrender Person: 150kg
Gewicht: 46kg
Tretlagermotor: Bafang 250W
Breite und Länge: 85cm, 220cm
Bremsen: zwei Trommelbremsen vorn
Kupplung: Weber
Modell: Pony4 von Velomo

Rad*ieschen

* Wenn wir weiter Autobahnen bauen und uns einzeln mit 2t Blechhaufen bewegen wollen, können wir uns bald die Radieschen von unten betrachten.


Der VCD Gießen hat Rad*ieschen mit 2500€ mitfinanziert – vielen Dank !


Bei erster Nutzung zunächst unbeladen auf wenig befahrener Strecke und ohne E-Unterstützung üben ! Später vorsichtig den Motor zuschalten.
Parken bei Gefälle mit dem Vorderrad bergan, damit der Zweibeinständer nicht einklappt.
Rad*dieschen hat einen für Fahrradtaschen geeigneten Gepäckträger (25kg Tragkraft) und eine Weberkupplung (Systemgewicht von 200kg einhalten).

technische Daten

Gesamtzuladung
Länge & Breite
Schaltung
Mittelmotor
Licht
Akku
Modell

150kg inkl. radelnde
268cm X 60cm
stufenlos
250W & 100NM
über den Akku
11Ah
Rapid von Radkutsche

E-LAStA

Der AStA (Allgemeiner Studierenden Ausschuss) der Uni setzt ein Zeichen für die soziale Verkehrswende und stellt dieses E-Cargo Bike allen zur Nutzung bereit.

In der Wanne kann ein Halter für eine Babyschale eingeklinkt werden.

Traglast inkl. fahrender Person: 160 kg
Laderaum: 103 l
Akkureichweite max. 125 km
5-Gang-Automatiknabenschaltung
Riemenantrieb
Länge 2,45 m

Sharedspace

Für mehr Shared Space* in den Straßen !

Entgegen ursprünglichen Plänen zur Verkehrsberuhigung gleicht die umgebaute Rathenaustraße im Uni-Gelände aktuell einer Startbahn.
Bei tausendfachen Fuß- und Radpassagen ist an dieser Stelle sinnvoll, die KFZ-Durchfahrt auf Anlieger*innen und OPNV zu begrenzen.

Das Lastenrad Sharedspace
fährt sich fast wie ein gewöhnliches Rad.
Wegen des langen Radstands muss in Kurven weiter ausgeholt werden und der Wendekreis ist größer. Das Long Vihicle zu steuern macht riesen Spaß !

! Bei Gefälle mit dem Vorderrad bergan abstellen – anders herum könnte der Zweibeinständer einklappen.

Seitlich der Ladefläche sind vier Zurrösen.
Am Gepäckträger lassen sich Fahrradtaschen einhängen.
Das kurze Querrohr über der Gabel dient als Auflage für lange Stangen oder Dachlatten. Bei Nutzung den Lack schonen.

Nutzlast inklusive fahrender Person 190 kg
Ladefläche 89 cm X 60 cm

Länge 2,65 m
Gewicht ca 40 kg
Reifendruck 4 Bar
Federung hinten
Akku 11 Ah; Motor Bafang

* Shared Space, aus Wikipedia
(dt.: „gemeinsamer Raum“) bezeichnet ein Planungskonzept, nach dem vom Kfz-Verkehr dominierter öffentlicher Straßenraum lebensfreundlicher, sicherer sowie im Verkehrsfluss verbessert werden soll. Charakteristisch ist dabei die Idee, auf Verkehrszeichen, Signalanlagen und Fahrbahnmarkierungen zu verzichten. Gleichzeitig sollen die Verkehrsteilnehmer vollständig gleichberechtigt werden, wobei die Vorfahrtregel weiterhin Gültigkeit besitzt.

Bummelbahn

Der Name Bummelbahn ist Programm! Lasst Euch Zeit und gewöhnt Euch peu a peu an das dreiradtypische Fahrverhalten.
Dieses Rad kann einiges, muss aber vorsichtig und besonders in Kurven sehr langsam gefahren werden.

Bei zu flotter Fahrweise tendiert die Bummelbahn zum Umfallen !!! Je enger die Kurve, desto langsamer fahren. Grundsätzlich gilt für dieses Lastenrad daher:
In Kurven darf nur Schrittgeschwindigkeit gefahren werden !
Das steht hier aus Erfahrung mehrerer Unfälle !

Weil Unvorhersehbares immer vorkommt – wie ein auf die Straße rollender Ball – und Ausweichmanöver bei höheren Geschwindigkeiten mit diesem Rad nicht zu machen sind ohne sich selbst und andere zu gefährden, gilt für dieses Lastenrad eine Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h !

Mehrspurige Fahrräder wie die Bummelbahn neigen sich mit der Straßenquerwölbung, was sich anfangs mulmig anfühlen kann.

Zum Parken die roten Unterlegkeile verwenden!

Innenmaße der Kiste
88 x 62 x 50cm L x B x H

Ladung in der Kiste maximal 100 kg
Gesamtnutzlast inklusive fahrender Person 180 kg

Der Akku lässt sich (z.B. zum Laden in der Wohnung) aus dem Gepäckträger nehmen (Schlüssel nach links drehen).